Die „Lebensbetrachtung“

Die „Lebensbetrachtung“ entstammt auch aus der Praxis der CAJ

Gott hat zutiefst etwas mit unserem Leben zu tun. Unser Glaube ist keine „fömmelnde Sonderwelt“. Der Ort des Glaubens ist unser gelebtes,  mitunter durchlittenes Leben! Glaube ist zwar etwas sehr Persönliches, aber nichts Privates. Der Glauben ist auch ein gemeinschaftlicher Akt.

Eine Grundannahme für die Lebensbetrachtung ist:

Gott bietet den Menschen seine Nähe an. Er offenbart sich in dem, was lebenswichtig ist, was den Menschen ganz und gar betrifft! Er gibt 'Zeichen'! Er tritt auf seine Art mit den Menschen in den Dialog. Das bedeutet, dass wir Ihm eine Antwort geben Die Lebensbetrachtung möchte helfen, dass ....

mehr erfahren